Crysis 3

Crysis 3

Futuristischer Shooter in Bilderbuch-Grafik

Crysis 3 ist ein futuristischer First Person Shooter in einem postapokalyptischen Szenario. Das dritte Kapitel der Crysis-Serie bringt spektakuläre Grafik, modernste Technologie und einen neuen Multiplayer-Modus mit. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • herausragende Grafik
  • sehr gute Animationen
  • flüssige Steuerung
  • taktische Elemente
  • flotter Online-Multiplayer
  • gutes Tutorial

Nachteile

  • wenig innovativ
  • kurze Einzelspieler-Kampagne
  • austauschbare Handlung
  • Origin-Account ist Pflicht
  • hohe Systemanforderungen

Herausragend
-

Crysis 3 ist ein futuristischer First Person Shooter in einem postapokalyptischen Szenario. Das dritte Kapitel der Crysis-Serie bringt spektakuläre Grafik, modernste Technologie und einen neuen Multiplayer-Modus mit.

Kleider machen Kämpfer: Der Nanosuit von Crysis 3

Wie in vorherigen Crysis-Folgen unterscheidet der Nanosuit genannte Kampfanzug Crysis 3 von dem Gros der Ego-Shooter. Der Nanosuit verbindet sich fest mit Prophets Körper. Dieser Symbiose verdankt Prophet Spezialfertigkeiten wie Unsichtbarkeit oder zusätzliche Panzerung. Der Einsatz beider Fähigkeiten verbraucht jedoch Energie, so dass man den Anzug sparsam gebrauchen sollte. Mit aufgelesenen Artefakten verbessert man die Eigenschaften des Nanosuits.

Darüber hinaus bringt der Nanosuit eine taktische Anzeige mit. Wie im Detektiv-Modus von Batman durchsucht man die Umgebung nach Feinden, Munition oder Upgrades. Den Scanner kann man auch in einen Nachtsicht-Modus umschalten. Die taktische Perspektive ermöglicht außerdem, feindliche Geschütztürme oder elektronische Türschlösser zu hacken. Dazu muss man zum richtigen Zeitpunkt die korrekte Taste drücken.

In fünf wählbaren Schwierigkeitsstufen bestreitet man die Einzelspieler-Kampagne. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich im Spiel jederzeit wechseln.

Mit Pfeil und Bogen Gegner niederstrecken

Der Bogen ist eine der wichtigsten Waffen in Crysis 3. Dieser steht von Anfang an zur Verfügung und ist die einzige Fernwaffe, mit der man Gegner geräuschlos töten kann. Die Waffe erfordert Kraft und ein ruhiges Händchen. Je länger man den Bogen spannt, desto genauer sitzt der Schuss. Die Munition ist zwar knapp, aber man kann verschossene Pfeile wieder einsammeln.

Multiplayer: Kurze, taktische Partien

In fünf Online-Modi bekämpft man andere menschliche Spieler, sammelt Punkte und steigt im Rang auf. Neben üblichen Wettbewerben wie Deathmatch gibt es mit dem Hunter-Modus eine interessante Variante in Crysis 3: Zwei Spieler jagen im Nanosuit bis zu sieben CELL-Kämpfer. Ein getöter CELL-Krieger kommt ins Spiel zurück und spawnt als weiterer Hunter. Das Spiel ist gewonnen, wenn alle CELL-Agenten innerhalb einer vorgegebenen Zeit getötet wurden.

Auch im Onlinespiel lassen sich Fertigkeiten des Nanosuits wie Tarnung oder Panzerung einsetzen. Das gibt den ansonsten recht kurzen Partien eine taktische Komponente. Den Vergleich zu den riesigen Karten und ausgefeilten taktischen Möglichkeiten eines Battlefield 3 hält Crysis 3 allerdings nicht Stand. Stattdessen gibt es viele kurzweilige Scharmützel mit sehr direkter Steuerung.

Die Installation setzt zwingend eine Registrierung bei Origin voraus. Das Spiel ist damit nicht wieder verkäuflich. Nach der Installation lässt sich Crysis 3 in der Einzelspieler-Kampagne ohne Onlineverbindung spielen.

Gameplay: Viele Kommandos, freie Tastaturbelegung

Crysis 3 spricht auf Befehle mit Maus und Tastatur verzögerungsfrei an. Die vielen Kommandos erfordern jedoch eine gewisse Eingewöhnung. Frei belegbare Tasten helfen dabei, dass jeder Befehl am richtigen Ort liegt. Ein Tutorial macht mit allen wichtigen Aktionen vertraut und gibt obendrein einige taktische Tipps.

Grafik und Sound: Detaillierte Nahaufnahme

Grafisch legt Crysis 3 die Messlatte für Shooter einige Stufen höher. Sofern man über einen flotten Rechner verfügt, kann man in den Nahaufnahmen von Spielfiguren wie Michael 'Psycho' Sykes buchstäblich jede Falte erkennen. Die Gesichtsausdrücke wirken verblüffend real. Auch die Lippenbewegungen sind sehr gut zur überzeugenden deutschen Sprachausgabe synchronisiert.

Die eigentliche Show von Crysis 3 beginnt jedoch, wenn Prophet die ersten Scharmützel hinter sich lässt und das von einem Dschungel überwucherte New York betritt. Landschaft, Lichtspiegelungen und üppige Vegetation begeistern.

Musik und Soundeffekte entsprechen den üblichen Erwartungen an einen Action-Blockbuster vom Schlag eines Crysis 3. Käufer der Deluxe Edition können obendrein den Soundtrack in unkomprimiertem WAV-Format herunterladen.

Fazit: Grafik-Perle mit flauer Story

Crysis 3 erfindet die Shooter nicht neu. Das Spiel bedient routiniert die Erwartungen von Genre-Fans: Bombastische Grafik, Hollywood-reifen Sound, eine beliebig austauschbare und recht kurze Story sowie flotte Steuerung. Im Gegensatz zu Call of Duty darf man sich etwas freier bewegen.

Die exzellenten Animationen und die detaillierte Grafik von Gesichtern und Umgebungen dienen aber als Technologie-Show, die ihresgleichen sucht und die Konkurrenz unter Zugzwang setzt - sofern man über einen üppig ausgestatteten PC verfügt.